Projekt

(Wie) Lässt sich ein Unternehmen choreographieren?

Wir erschaffen choreographisch ein „ideales“ Unternehmen in 100 Tagen.

Ein solches Unternehmen scheint utopisch.
Als Kunstwerk könnte es jedoch real werden.

In jedem Fall lebt es von der neugierigen und unterschiedlichen Teilnahme vieler verschiedener Menschen, die sich für die Zukunft von Unternehmen und Organisationen und/oder die zukünftige Rolle von Choreographie in unserer Gesellschaft interessieren. Die Partizipation ist während der gesamten Projektdauer von 100 Tagen in verschiedenen Formen (virtuell, körperlich, finanziell,…) und Intensitäten (einmalig, gelegentlich, regelmässig,…) möglich und erwünscht.

Das Projekt wird als Abschlussarbeit im Master Transdisziplinarität an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) von Katrin Kolo, Choreographin und Unternehmensberaterin, durchgeführt.
Partner des Projekts sind das Institut für soziale Choreographie (Frankfurt), das Bronnbacher Stipendium (Mannheim), Art&Flux Université Sorbonne (Paris)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s